Schützengesellschaft Kamenz e. V. - Willkommen! 

Kamenzer holen den Pokal des Kreisschützenmeisters

0y_2011_hy_pok_ksm.jpgAm Sonntag, dem 18.09.2011 fand auf dem Schießstand des Schützenverein 1990 Hoyerswerda e. V. zum ersten Mal das Schießen um den "Pokal des Kreisschützenmeisters" nach neuer Wertung statt.

Sieben der im Sportschützenkreis 6 Westlausitz angeschlossenen Vereine stellten sich der Herausforderung und meldeten ihre Schützen für die drei Kurz- und zwei Langwaffendisziplinen an, wobei nicht jeder Vereine in allen fünf Disziplinen an den Start ging.

Für einen Sieg in einer Teildisziplin konnte der jeweilige Verein maximal 6 Punkte für sich verbuchen, Platz zwei bedeuteten vier, Platz drei drei, Rang vier zwei und Platz fünf einen Zähler. Waren weniger als fünf Schützen am Start, so verringerten sich die Punkte entsprechend.

Die jeweils volle Punktzahl konnte Wolfgang Krutzsch bei der KK-Sportpistole (30 Schuss Präzision) mit 268 von 300 Ringen einheimsen. Außerdem siegten Benedikt Krainz bei der Großkaliber-Kurzwaffe (360 von 400) sowie Otto Plünzig mit dem KK-Gewehr 30 Schuss aufgelegt auf 50 Meter und 247 von 300 Ringen.

Eike Zeiler (Ordonanzpistole 10 Schuss) mit 110 von 120 Ringen und Frank Perjak (KK-Gewehr 50 m Liegendkampf 30 Schuss, 257 von 300) vervollständigten mit ihren 2. Plätzen das gute Abschneiden der Kamenzer.

In der Endabrechnung bedeutete dies 25 Zähler und damit Rang eins vor den punktgleichen Mannschaften aus Hoyerswerda, Königsbrück und Pulsnitz, für die jeweils 13 Punkte zu Buche standen.

Wir bedanken uns beim SV Hoyerswerda für die wie immer perfekte Organisation des Wettkampfs und freuen uns schon auf die Titelverteidigung im nächsten Jahr.

Benedikt Krainz


zum Protokoll

nach oben