Home  Druckversion  Sitemap 

2004

Ilona Just siegt beim Dorffest in Bröthen

Schützenkönigin von Bröthen: Ilona Just
Schützenkönigin von Bröthen:
Ilona Just

Einer Einladung der Bröthener Schützen auf dem Keulenberg folgend, nahmen die Kamenzer Schützen Reinhard Just mit Ehefrau Ilona, Rüdiger Tielck, Thomas Engelbrecht und Claus Liebisch am Adlerschießen des Dorffestes Bröthen teil.

Dabei konnten die Kamenzer Schützen die gegen die Bergfreunde vom Keulenberg und die Schützen von Bröthen antraten, 6 von den 11 Preisen erreichen.

Die Attraktion war natürlich der 1. Preis von Ilona Just die das letzte Stück des Adlers abschoss. Sie kann nun mit ihrem Gatten Reinhard einen kostenlosen Abend in der Dorfgaststätte Bröthen verbringen.

Für die mitgereisten Frauen, die nicht am Adlerschießen teilnahmen, gab es vielerlei kulturelle Unterhaltung. Höhepunkt war das Auftreten der aus der Ulkmusikband Ungelenk hervorgegangenen Musikformation Remmi-Demmi.

Claus Liebisch


Und noch zwei Marschallstitel für Kamenz

Und wieder ist es Reinhard Just, welcher einen dieser Titel errungen hat. Ein Jahr lang darf er sich jetzt "Marschall" in Großröhrsdorf nennen.
Den zweiten "Marschall" errang Thomas Engelbrecht auf dem Keulenberg. Erstmalig nahmen dort Kamenzer Schützen teil und räumten gleich mal 4 der 10 Preise ab und das obwohl sie zahlenmäßig den Schützen aus Bröthen-Michalken haushoch unterlegen waren.
Auch hier herzlichen Glückwunsch!


Schützengesellschaft Kamenz e. V. hat neuen Schützenkönig

Schützenkönig Steffen Neubauer
Schützenkönig 2004:
Steffen Neubauer

Am Sonnabend, dem 10.07.2004 trafen sich die Schützenschwestern und Schützenbrüder mit ihren Ehepartnern und Familienangehörigen zum 10. Adlerschießen anlässlich des 14. Jahrestages der Wiedergründung der Schützengesellschaft.
Den ersten Ehrenschuss gaben der Bürgermeister der Stadt Kamenz, das Ehrenmitglied Arnold Bock und sein Begleiter Roland Dantz unter dem Beifall der anwesenden Schützen.
Um dem schönen Adler die letzte Feder abzuschießen benötigten die 22 eingetragenen Schützen bei immer wieder einsetzenden Regenschauern 13 Durchgänge bis es 18.00 Uhr wurde.
Der bisherige Schützenkönig Claus Liebisch und Reinhard Just gaben ein Fass Bier und die Ehefrauen der Schützen hatten Kuchen gebacken und Kartoffelsalat zu Steaks und Bratwurst zubereitet, so dass sich die Schützen immer wieder stärken konten.
Der Präsident der Schützengesellschaft, Dieter Raack, eröffnete das Schießen mit der Begrüßung der Gäste und der anwesenden Schützen und Familien und sorgte für gute Stimmung mit flotter Musik. Zur Überraschung für den Präsidenten feuerte Schützenbruder Karl-Ernst Seibt mit seiner Tochter Carola jeweils einen Kanonensalut zur Gratulation anlässlich des 54. Geburtstags ab.
Nachdem die letzte Feder gefallen war, stand der neue Schützenkönig fest:
Schützenbruder Steffen Neubauer aus Bretnig-Hauswalde.
Marschall mit dem 2. Platz und der höchsten Punktzahl des Schießens wurde Schützenbruder Dietrich Dworszak aus Bretnig-Hauswalde.
Kleinod mit dem 3. Platz erhielt Brigitte Richter aus Kamenz.
Zum Abschluss wurde unter großem Jubel der Sackkönig gekürt: Schützenbruder Eike Zeiler. Danach wurde mit einem fröhlichen Umtrunk auf die neuen Würdenträger das Adlerschießen beendet.

Aktualisierung vom 02.08.2004: Komplette Ergebnisliste anzeigen
Vorstand der Schützengesellschaft Kamenz e. V.


Niederneukirch: Kleinod für Reinhard Just

Beim Schützentreffen der uniformierten Schützengilde e.V. Niederneukirch am 23.05.2004 wurde beim alljährlichen Adlerschießen die Schützengesellschaft Kamenz e.V. durch unseren Schützenbruder Reinhard Just vertreten.
Er erreichte mit 17 Punkten Platz 3 und somit den Pokal "Kleinod".
Herzlichen Glückwunsch!


Herbert Friedrich wird Marschall in Königsbrück

Zum alljährlichen Schützentreffen in Königsbrück kamen auch diesmal die Schützengesellschaften der Region zusammen um u.a. ein Adlerschießen zu absolvieren.

Für die Schützengesellschaft Kamenz e.V. traten an Reinhard Just, Claus Liebisch, Herbert Friedrich, Manfred Schleinitz, Rüdiger Tielck, Rudolf Zeiler, und Eike Zeiler an.

Mit großem Hallo fing Reinhard Just als erster Starter an und schoss einen Sack. Alle Starter merkten sofort die Armbrust geht nicht genau denn der Bolzen flog einen Meter über das Ziel hinaus.

Um so erstaunlicher, dass sich Herbert Friedrich mit jedem Schuss steigerte. Die Frauen von der Schützengilde Bröthen waren letztendlich nur noch Konkurrenz und ihre Schützenschwester Nischan schaffte den Erfolg und wurde Schützenkönigin. Sehr erfreut waren die Mannen aus Kamenz als mit dem letzten Schuss Herbert Friedrich den letzten Teil des Adlers herunter holte. Er wurde 2. dieses Schießens und damit Marschall von Königsbrück. Dazu sagen alle herzlichen Glückwunsch.

Zu erwähnen wäre noch das im privaten Duell zwischen den beiden Streithähnen Just und Liebisch der Reinhard Just doch noch einen Titel holte.

Er wurde offizieller König (Sack) von Königsbrück.

Claus Liebisch


8. Mai: Reinhard Just Schützenkönig in Pulsnitz!

Wieder einmal war Kamenz nicht zu schlagen. Beim diesjährigen Pulsnitzer Schützenfest nahmen fünf Kamenzer Schützen am Adlerschießen Teil: Otto Plünzig, Steffen Neubauer, Thomas Engelbrecht und die zwei vereinsinternen Sreithähne Claus Liebisch und Reinhard Just. Der Adler hing nur noch an einer Querstrebe. Claus Liebisch, der amtierende Schützenkönig, war der Erste. Mit einem Präzisionsschuß traf er genau die Mitte dieser Querbefestigung. Doch leider fiel der Adler nicht ganz. Reinhard Just war der Nächste. Mit einem noch genaueren Schuß traf er den winzigen noch verbliebenen Span. SCHÜTZENKÖNIG!! Herzlichen Glückwunsch!! Bleibt abzuwarten, was die Beiden in Königsbrück in einer Woche abliefern werden.

Doch wer denkt, das war schon alles, weit gefehlt. Beim Lichtgewehrschießen lieferten sich ebenfalls zwei Kamenzer Schützen ein Duell. Eike Zeiler schoss mit 5 Schuß 40 Ringe, ein lange unangefochtenes Ergebnis, bis Steffen Neubauer, ebenfalls aus Kamenz, an den Start ging. Und auch er schoss 40 Ringe. Ein Stechen musste anberaumt werden. Eike war der Erste und zeigte Nerven. Steffen hingegen behielt diese und gewann somit. Somit war der Doppelsieg Kamenz nicht mehr zu nehmen. Also Glückwunsch auch an Eike und Steffen welche sich auch in dieser Disziplin für Kamenz gegen zahlreiche Starter durchsetzen konnten.

Schützenkönig von Pulsnitz: Reinhard Just
Mehr Bilder können Sie auf den Seiten des Schützenverein Pulsnitz 1467 e.V. ansehen.

1. Mai: Claus Liebisch Schützenkönig in Bernsdorf!

Das Adlerschießen mit der treffgenauen Sportarmbrust wurde als Mannschaftsdisziplin geschossen. Die Schützen Liebisch Claus, Just Reinhard, Ryll Rudi, Tielck Rüdiger und Engelbrecht Thomas haben die meisten Treffer und damit auch Punkte für Kamenz erzielt. Die Leistung wurde abgerundet, als Claus Liebisch sogar noch den Adler niederstreckte. Als 1. Preis wurde somit ein Fass Bier gewonnen, welches bestimmt zur nächsten Vereinsveranstaltung geöffnet wird. Nächste Woche ist wieder ein Schützentreffen. Diesmal in Pulsnitz. Und wieder wird ein Adlerschützenkönig gesucht. Wer Interesse hat, ist am Sonntag um 10:30 Uhr im Schloßpark Pulsnitz dabei. Jeder Teilnehmer zählt, um dieses Treffen zum Erfolg werden zu lassen.


Vereinsmeisterschaften KK und GK Kurzwaffendisziplinen 2004

Am 3. April 2004 fanden die Vereinsmeisterschaften in den Kleinkaliber- und Großkaliber Kurzwaffendisziplinen statt. Die komplette Ergebnisliste kann hier heruntergeladen werden.

Vereinsmeisterschaften GK & KK Disziplinen
Mehr Fotos gibt es auf dieser Seite!
 
CMS von artmedic webdesign